Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: mendelsche vererbungslehre

  1. #1
    Neuer Benutzer kapsales Wassernetz
    Registriert seit
    01.09.2006
    Ort
    ESA
    Beiträge
    13
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard mendelsche vererbungslehre

    hi jungs und mädels,
    ich schreibe in wenigen tagen einen test über die vererbungslehre nach mendel.
    Ich hab leider noch nicht alles in meinem hirn drin.
    Diese aufgabe die ich jetz stellen werde, müsste ich bis übermorgen drauf haben.

    1.) Ein Züchter erwirbt eine gescheckte Kuh und einen einfarbigen Bullen. Alle Nachkommen sind einfarbig.
    a) Erstelle für den Züchter eine begründete Prognose über die Fellfarbe der Nachkommen der zweiten Zuchtgeneration!
    b) Durch welche züchterische Maßnahme könnt der Züchter einen relativ großen Anteil gescheckter Rinder in dieser Generation (F2) erhalten?

    zu a würd ich sagen, dass die einfarbigen erbanlagen des bullen dominant sind und somit alle F1 nachkommen einfarbig sind. Ich denke, dass es auch so in der F2 generation passiert. durch die dominanten erbanlagen des bullen werden auch die F2 nachkommen einfarbig sein. sicher bin ich mir jedoch net.

    und zu b hab ich echt keinen plan. ich habe mir die ganze zeit den kopf darüber zerbrochen und bin immer noch nicht auf eine kluge lösung gekommen. bitte helft mir da weiter.

    ich hoffe bzw. bin mir schon ziemlich sicher dass ich von euch geholfen werde. Ich habe schon viele aufgaben hier in dieses forum geschrieben und immer kam eine kluge antwort.
    Ich wär euch mega dankbar wenn ihr mir helfen könntet. Dieser test ist echt mega wichtig für mich, da ich den letzten test total verbockt hab ist das meine einzige chance wieder zurückzukommen.

    danke schon mal im vorraus

    hochatungsvoll Bayer04

  2.   Alt 
    Werbung
     

  3. #2
    Ehren-Mitglied turbotippender Thallophyt
    Registriert seit
    07.02.2004
    Ort
    Essen
    Beiträge
    340
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard

    zu a) Nicht ganz.

    Du hast für die gescheckte Kuh die Genotypen aa

    Für den Bullen AA

    AA X aa = Aa

    In der F2 hast du von daher nicht nur die dominanten Gene, sondern auch rezessive dabei.



    und wenn man diese dann mit einer gescheckten Kuh verbindet erhöht sich natürlich auch die Wahrscheinlichkeit für gescheckte.
    Takt ist etwas, das niemand bemerkt, wenn man es hat, das aber jeder bemerkt, wenn man es einmal nicht hat.

  4. #3
    Erfahrener Benutzer siphonale Gelbgrünalge
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    109
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard

    Es ist hier also richtig, dass es in der F2 eine gescheckte Kuh und drei einfarbige Bullen gibt?

  5. #4
    Ehren-Mitglied turbotippender Thallophyt
    Registriert seit
    07.02.2004
    Ort
    Essen
    Beiträge
    340
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard

    Genau

    AA x aa

    F1 alle Aa

    Aax Aa

    F2 AA, Aa, Aa, aa
    Takt ist etwas, das niemand bemerkt, wenn man es hat, das aber jeder bemerkt, wenn man es einmal nicht hat.

Ähnliche Themen

  1. Mendelsche Gesetz
    Von Andre321 im Forum Genetik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.11.2008, 16:42
  2. Mendelsche Gesetze
    Von elly1298 im Forum Genetik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 30.11.2007, 12:03
  3. Vererbungslehre
    Von Crazyanna93 im Forum Genetik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.08.2007, 11:09
  4. Vererbungslehre
    Von chocolate im Forum Genetik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.05.2006, 18:14
  5. Mendelsche Gesetze zur Vererbungslehre!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Von christus im Forum Facharbeiten & Referate in Biologie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.08.2005, 23:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •