Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: mutation-modifikation

  1. #1
    Neuer Benutzer amöboider Schleimpilz
    Registriert seit
    17.04.2005
    Beiträge
    6
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard mutation-modifikation

    hallo!
    wollte mal fragen, welche unterschiede es direkt zwischen mutation und modifikation gibt...und namch welchen parametern man disen vergleich durchführen kann..?!?

    einmal ist es ja z.b. das genetische material, dass bei der mutation verändert werden kann , in der modifikation jedoch nicht...

    liebe grüße
    antje

  2.   Alt 
    Werbung
     

  3. #2
    Super-Moderator Super-Spermatophyt Avatar von okrebs
    Registriert seit
    06.02.2004
    Ort
    Hamburg
    Alter
    40
    Beiträge
    1.224
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard

    Hi Antje!

    Was eine Mutation ist, weißt Du sicherlich: Eine Veränderung des Genotyps, die sich auf den Phänotyp auswirken kann, aber nicht muß.

    Eine Modifikation ist eine Veränderung des Phänotyps durch Umwelteinflüsse. Wenn man z.B. als Fischer seit 40 Jahren auf hoher See bei Wind und Wetter unterwegs ist, hat man diese wettergegerbte Haut, die einen z.B. vom Banker in Frankfurt unterscheidet. Oder die einen meiden die Sonne und beantworten lieber Frage in einem Bioforum im abgedunkelten Raum, als sich in der Sonne zu aalen und braun zu werden. Auch das ist eine Modifikation. Standardbeispiele sind meist Licht- und Schattenblätter bzw. die Größenunterschiede der gleichen Art bei unterschiedlichen Temperaturen.

    Man unterscheidet noch zwischen der fließenden (kontinuierliche) Modifikation (sowas wie eben beschrieben) und der umschlagenden (diskontinuierliche) Modifikation, bei der ein Merkmal sich durch die Umweltbedingungen ohne Abstufungen schlagartig ändert. Beispiele für Letztere ist u.a. die Primel, die unter 30°C rot blüht und über 30°C weiß oder das Russenkaninchen, das auch temperaturabhängig seine Fellfarbe ändert.

    Diese Veränderungen sind natürlich nur soweit möglich, wie die genetische Ausstattung es zuläßt. Auch wenn es sinnvoll wäre, wenn ein Nordeuropäer in der afrikanischen Savanne plötzlich tiefschwarz wird, passiert das nicht. Es ist auch völlig normal, daß die Umweltbedingungen modifizierenden, in diesem Fall exprimierenden, Einfluß auf die Gene haben. Zuckeraufnahme und die Produktion von Insulin z.B. oder Sonneneinstrahlung und die Einlagerung von Melanin in der Haut. Diese Modifikationen verändern allerdings nicht das Genom. Kommt es durch UV-Strahlung zu einer Veränderung, die z.B. Krebs auslöst, ist das der Übergang zur Mutation. Weiterhin kann das Geschlecht einiger Arten durch Umwelteinflüsse wie Temperatur (bei Meeresschildkröteneier; bedingt eine Veränderung des Aktivität des Enzyms Aromatase, welches Testosteron in Östrogen umwandelt), des Ortes (der Wurm Bonellia viridis; fällt eine Larve auf den Meeresboden, wird es ein Weibchen. Fällt sie auf ein Weibchen, wird es ein Männchen), der Gesellschaft (Hormonelle Unterdrückung des Entwicklung von anderen Weibchen zur Königin bei staatenbildenden Insekten oder auch bei Anemonenfischen), Ernährungssituation/Körperlänge (Ophryotrocha diadema oder puerilis, ein Meereswurm, der im wohlgenährten Zustand (ca. 16 Segmente) weiblich, im schlecht genährten Zustand (>ca. 16 Segmente) männlich ist) verändert werden.

    Kleiner Witz am Rande: Entfernt man jungen Weibchen von Ophryotrocha puerilis das Hirn, werden sie wieder zu Männchen...Ob man diese Information nun auch auf höhere Lebewesen übertragen kann, darf jeder selbst beurteilen...

    Olli
    __________________________________________________ ___________________
    Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge einen langen Schatten....

  4. #3
    Neuer Benutzer amöboider Schleimpilz
    Registriert seit
    17.04.2005
    Beiträge
    6
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard

    dankeschön für die schnelle antwort,aber das wusste ich ja, ich mein, welche unterschiede und gemeinsamkeiten haben mutation und modifikation denn?

  5. #4
    Super-Moderator Super-Spermatophyt Avatar von okrebs
    Registriert seit
    06.02.2004
    Ort
    Hamburg
    Alter
    40
    Beiträge
    1.224
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard

    Ähhh?

    Kannst Du mal erklären, welche Unterschiede/Gemeinsamkeiten Du noch hören möchtest, außer denen, die ich schon genannt habe (und die Du scheinbar schon kanntest)? Die Liste ist ja nicht so lang, es sein denn Dinge wie "Fangen beide mit "M" an" zählt dazu....

    Olli
    __________________________________________________ ___________________
    Wenn die Sonne der Kultur tief steht, werfen auch Zwerge einen langen Schatten....

  6. #5
    Neuer Benutzer amöboider Schleimpilz
    Registriert seit
    17.04.2005
    Beiträge
    6
    Downloads
    0
    Uploads
    0

    Standard

    naja parameter wie
    - genet. material
    - veränderungen im aussehen
    - auslöser

    verstehst?

Ähnliche Themen

  1. Mutation und modifikation
    Von emiLYA im Forum Molekulare Biologie & Biochemie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.01.2011, 17:28
  2. Modifikation oder Mutation
    Von fåñåtiç im Forum Genetik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.04.2007, 00:01
  3. Modifikation und Mutation
    Von JuliaD im Forum Genetik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.10.2006, 22:13
  4. Mutation und Modifikation
    Von spike im Forum Genetik
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.01.2006, 17:50
  5. Modifikation <--> Mutation
    Von Forumtransfer im Forum Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.2005, 10:18

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •