1. klausur Stoff-und Energiewechsel..Aufgaben? # 1
    renni85

    Standard klausur Stoff-und Energiewechsel..Aufgaben?

    na hallo..
    also ich schreibe dies Semester ne Klausur über das thema und wollt mal fragen ob hier jemand von euch da Aufgaben hat eventuell...
    wär echt super..
    Könnt ja auch eure Klaur falls ihr eine habt fotografieren und als Anhang reinsetzen...
    Bin euch auf jeden Fall dankbar für hjilfreiche Antworten denn das Thema liegt mir absolut nicht und ich muss mich da gut drauf vorbereiten..

    Gruß, renni85

  2.   Alt 
    Werbung
     

  3. klausur Stoff-und Energiewechsel..Aufgaben? # 2
    TinkaSt

    Standard

    Wenige, aber vielleicht hilft dir ja was davon.
    Und wieder hätte ich gerne einen Scanner. Dadurch fallen immer so viele Aufgaben weg *grumel*
    Wie auch bei den anderen Aufgaben: Bitte nicht hier im Forum beantworten, sondern Antworten (wenn nötig) als PN oder E-mail.

    1.) Proteine, Fette und Phospholipide sind wesentliche Bestandteile der Zellmembran.
    Erläutern Sie den Aufbau der Proteine, Fette und Phospholipiden aus den charakteristischen Bausteinen!
    Benennen Sie das jeweilige Verknüpfungsprinzip der Bausteine!(Strukturformeln sind nicht verlangt)



    2.) Am Aufbau der Elementarmembranen von Zellorganellen sind Biomoleküle als wesentliche Bausteine beteiligt.
    Beschreiben Sie unter Mitverwendung einer Skizze ein einfaches Modell für den Aufbau einer Elementarmembran!



    3.) Geben Sie die Stoffgruppen an, denen die Enzyme zuzuordnen sind!
    Beschreiben Sie den Aufbau eines Enzyms aus jeder der von Ihnen angegebenen Stoffgruppen!
    Erläutern Sie die grundlegenden Eigenschaften und die katalytische Wirkung von Enzymen!



    4.) Enzyme müssen im Stoffwechselgeschehen in Ihrer Aktivität reguliert werden.
    Grenzen Sie die Begriffe "kompetetive Hemmung" und "allosterische Hemmung" voneinander ab!
    Erklären und begründen Sie die Auswirkungen einer Erhöhung der Substratkonzentration auf die Aktivität allostrisch bzw. kompetetiv gehemmter Enzyme!




    5.)Erläutern Sie die Bedeutung von ATP im Organismus und geben Sie an, welche Moleküleigenschaft hierfür die Vorraussetzung darstellt!



    6.)Bei der Photosynthese der Pflanzen wird von der Sonne abgestrahlte Energie zum Aufbau energiereicher Verbindungen der Pflanze nutzbar gemacht. Als "Nebenprodukt" wird Sauerstoff freigesetzt, der in der Atmung Verwendung findet.
    Beschreiben Sie unter Mitverwendung einer beschrifteten Schemazeichnung, wie die Energie des Sonnenlichtes bei der Photosynthese in chemisch gebundene Energie umgewandelt wird!




    7.) Unkrautbekämpfungsmittel haben heute mit etwa 60% den größten Anteil am Pestizideinsatz in der BRD. Bei einem Großteil dieser Herbizide handelt es sich um Stoffe, die verschiedene Teilabschnitte der Photosynthese blockieren und dadurch die Pflanzen absterben lassen.
    So hemmt eine Gruppe von Herbiziden (Gruppe A) ein sich an das Photosystem II anschließendes Redoxsystem und verhindert damit den Elektronentransport zwischen Photosystem II und I.
    Eine andere Herbizidgruppe (Gruppe B) besteht vorwiegend aus Substanzen, die Elektronen vom Photosystem I aufnehmen.
    Erläutern Sie, welche Folge der Einsatz von Herbiziden der Gruppe A und B jeweils für die Lichtreaktion und damit auch für die Dunkelreaktion der Photosynthese hat!
    Gehen Sie dabei von den entsprechenden Vorgängen der Lichtreaktion der Photosynthese aus!


    8.) Der Mensch kann Kophlenhydrate aerob und anaerob abbauen.
    Geben Sie an, unter welcher Bedingung es zum anaeroben Abbau von Glucose im menschlichen Organismus kommt!
    Stellen Sie die entsprechenden biochemischen Vorgänge in einem beschrifteten C-Körperschema dar!


    9.) Seit ältester Zeit führt der Mensch mit Hilfe von Mikroorganismen verschiedene Gärungsvorgänge durch.
    Definieren Sie den Begriff "Gärung"!
    Formulieren Sie die Bruttogleichung für die alkoholische Gärung, ausgehend von Glucose und erläutern Sie die wesentlichen biochemischen Vorgänge dieses Prozesses! Chemische Formeln sind dabei nicht verlangt.



    10.) Für alle Lebensvorgänge benötigt die Zelle Energie. Die tierische Zelle hält die erforderliche Energie durch Umsetzung chemischer Verbindungen, die ihr mit der Nahrung zugeführt werden.
    Erläutern Sie das Grundprinzip des Citratzyklus und der Atmungskette (keine Formeln)!

  4. klausur Stoff-und Energiewechsel..Aufgaben? # 3
    mr.MoeJoe

    Standard

    Hallo
    Ich habe darüber gerade Klausuren hinter mir.
    Schau doch mal auf diese Seite da findest Du jede Menge alte Klausuren
    www.bio.uni-frankfurt.de/Biofachschaft/

    Ich hoffe die helfen...

    Moritz

Weitere Themen von renni85
  1. also ich hab da mal ne frage bezüglich der...
    im Forum Genetik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.05.2005, 09:42
  2. ja hallo.. ich schreib bald ne klausur bzw....
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.03.2005, 17:41
  3. also hallo.. wir haben im bio-unterricht vier...
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.02.2005, 17:06
  4. na hallo.. also ich schreibe dies Semester ne...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.01.2005, 07:09
Andere Themen im Forum Molekulare Biologie & Biochemie
  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.10.2014, 16:17
  2. Hallo,liebe Forum-Mitglieder :) Ich bin...
    von Adenotriphosphat1996
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.02.2013, 13:21
  3. Hallo, ich habe Biologie neuangefangen und...
    von Roehm81
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.10.2010, 19:28
  4. Hey Leute Ich hab mal ne Frage..und zwar, Warum...
    von Mr.Hankey
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.02.2009, 15:45
  5. Hallo, ich war längere Zeit krank und habe...
    von anna1988
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.10.2005, 22:06
Sie betrachten gerade klausur Stoff-und Energiewechsel..Aufgaben?.